Routen

Want create site? Find Free WordPress Themes and plugins.

Tauchen

Weit weg von den Tagesbooten möchten wir mit euch eine perfekte Tauchsafari mit der M/Y Longimanus absolvieren.

Taucht ab  in eine der faszinierendsten Tauchregionen der Welt.

Pro Tag werden zwischen 2 und 4 Tauchgänge angeboten. Nach einem detaillierten Briefing kannst du mit deinem Tauchpartner euren Tauchgang planen und durchführen. Damit keiner auf einen Tauchgang warten muss, werden lange Überfahrten, wenn möglich, in der Nacht durchgeführt. Strömungstauchgänge und an Tauchplätzen, an denen die Longimanus nicht festmachen kann, werden mit Schlauchbooten gemacht. Die Touren sind für erfahrene Taucher (je nach Route Minimum 30 – 50 Tauchgänge);Nach einem ausführlichen Briefing wird im Buddyteam getaucht. Wer möchte kann natürlich auch einem unserer erfahrenen Tauchlehrern folgen. Die maximale Tauchtiefe beträgt 40m; Dekompressionstauchgänge sind nicht gestattet.

Tauchen mit Nitrox ist gegen Aufpreis möglich.

Nordtour / Wracktour

Im Norden von Hurghada teilt sich das Rote Meer in 2 Arme den Golf von Aqaba und den Golf von Suez. 

Die Einfahrt zum Golf von Suez ist die Strasse von Gubal, dort liegen etliche Wracks. 
Die Nordtour wird auch Wracktour genannt und folgend findet ihr einige Tauchplätze der Tour:

Abu Nuhas mit 4 Wracks: z.B. Giannis D – ein griechischer Frachter, Kimon M, Chrisoula K der Fliesenfrachter oder die Carnatic – ein altes Postschiff.
Wrack der Rosalie Möller: ein englisches Schiff von deutschen Fliegern versenkt, bietet aufgrund der Lage wahren Pioniercharakter da selten betaucht.
Wrack der Thistlegorm: wohl das Wrackhighlight im Roten Meer. Ein englisches Versorgungskriegsschiff, das vor Anker liegend mit seiner Fracht gesunken ist. LKW, Lokomotiven, Motorräder warten hier auf euch.
Unsere Meinung: Eine Kreuzfahrt mit Schwerpunkt auf Wracks und ebenso Korallengärten.


Brother Islands / Marinepark Tour

Die Tauchplätze der beiden Brothers Islands gehören aufgrund der exponierten Lage zu den besten und schwierigsten des Roten Meeres.

Aus diesem Grund werden bei dieser Tauchkreuzfahrt keine Nachttauchgänge angeboten und ein Minimum von 50 geloggten Tauchgängen für jeden Safariteilnehmer ist erforderlich. Es herrschen oft sehr starke Strömungen. Die wunderschön mit Weichkorallen bewachsenen Wracks der Aida und Numidia bieten sich als Highlight im Rahmen dieser Kreuzfahrt an. Einige Tauchplätze der Brothers Tour:

Big Brother

Nordspitze mit 2 Wracks: die Aida und die Numidia sind stellenweise sehr gut erhalten und mit faszinierenden Weichkorallen bewachsen.
Ostseite: hier trifft man bei Strömungstauchgängen an Steilwänden auf Thunfische, Makrelen, Barrakudas, Schildkröten und sporadisch auch auf Haie und Delfine.
Südspitze: Vielzahl von Makrelen, Napoleonfischen, aber auch gute Makromotive.

Little Brother

Das Nordplateau: fällt in einem 45° Winkel ab, man trifft oft auf Hammerhaie, Graue Riffhaie und ab und an auch auf Weißpitzen-Hochseehaie (Longimanus).
Südspitze: ein Platz für graue Riffhaie, Fuchshaie und Seidenhaie.
Unsere Meinung: Starke Strömung, Seegang und steil abfallende Riffe bieten eine Kreuzfahrt mit vielen Highlights.


Deadalus, Zabargad und Rocky Island

Daedalus Reef  (südlich der Brother Islands): Im Norden zieht sich das Riff über einen Steilhang in die Tiefe. Sehr starke Strömung. Treffpunkt für große Hammerhaischulen und Longimanus Haie.
Rocky Island: Ist rundum von einem geschlossenen, schmalen Saumriff umgeben. Faszinierende Riffe entlang wunderschöner Steilwände. Absoluter Höhepunkt sind die Haie.
Zabargad: Hier hat man die Möglichkeit über Drop Offs zu schweben oder einfach die beeindruckenden Korallentürme im Vorbeischwimmen zu bewundern. Von Schildkröten wird die Insel als Legeplatz genutzt.
Unsere Meinung: Sehr starke Strömungen und steil abfallende Riffe bieten dem Taucher anspruchsvolle, abwechslungsreiche und unvergessliche Tauchgänge. Eine sehr anspruchsvolle Tour, die Taucherfahrung voraussetzt. Minimum 50 Tauchgänge sollten bereits geloggt sein. Im gesamten Marinepark Süd sind Nachttauchgänge nicht erlaubt.


St. Johns / Deep South

Auf dieser Safari werden die Riffe im Süden zwischen Ras Ghalib und St. Johns Reef angefahren. Selten betauchte Riffe bieten dem Taucher somit noch eine fast unberührte Unterwasserwelt.

Gota Soraya: Kleines Riff mit sehr schön bewachsenen Steilwänden. Begegnungen mit Haien und Mantas sind möglich.
Gota Kebir: Kleine Höhlen, einige Fischschulen und wunderschöne Weichkorallen.
Habili Ali: Einer der Top Spots im Roten Meer, Liegt ca. 6-7 Meter unter der Wasseroberfläche und kann nur bei ruhiger See angefahren werden.
Habili Jaffar: Dieses kleine Juwel besticht durch faszinierende Steilwände. Kann auch nur bei absolut ruhiger See angefahren werden.
Unsere Meinung: Eine Tour auf der jeder etwas für sich findet. Steilwände, Korallengärten, verzweigte Höhlen und Grottensysteme sorgen für reichlich Abwechslung.

Durch die Vielzahl der verschiedenen Riffarten ist diese Route einfacher, 30 Tauchgänge sind hier empfohlen.


Did you find apk for android? You can find new Free Android Games and apps.